Massivholz

Sockelleisten aus Massivholz

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 bis 36 von 115 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 bis 36 von 115 gesamt

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an Tel. 05468 / 9384748

von 09.00 - 17.00 Uhr

Sicher bezahlen

Bezahlmethoden

* Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren

 

Massivholz Sockelleisten

Bei Fragen und Anregungen sprechen Sie uns gerne jederzeit an: 

Tel.: 05467 - 5569123 oder info@profistuck.de



Sockelleisten aus Massivholz

Sockelleisten aus Massivholz umfassen fast alle Leisten, die zum Schutz des Gebäudes oder der Einrichtung in Räumen angebracht werden. Die Basisausführung sind unsere Roh- oder Deckleisten. Diese sind meist simpel, in der Regel rechteckig, geformt und nicht sehr groß. Ihr Zweck ist es, möglichst unauffällig den besten Schutz für Ihren Raum zu bieten: So werden diese Sockelleisten bei Parkett und Laminat angewandt. Jene beiden Bodenbeläge werden in der Regel nicht bis zur Wand verlegt, da sich durch das regelmäßige Betreten sonst an der Wand Wölbungen oder Blasen im Boden bilden können. Eine Lücke zwischen Wand und Bodenbelag ist zum einen nicht sehr schön anzusehen, zum anderen verfangen sich hier Staub und Dreck. Beim Putzen kann es passieren, dass Wasser unter den Bodenbelag dringt oder gar an die Wand gerät – fatal, wenn diese zuvor mühevoll tapeziert wurde. Genau dagegen werden unsere Fußleisten aus Massivholz eingesetzt. Sie sind widerstandsfähig und wehren Staub und Wasser ab, gleichzeitig verhindern sie den Blick auf die unschöne Lücke zwischen Wand und Boden. Der Raum wirkt dadurch geschlossen, ordentlich und sauber. Für die Installation der Sockelleisten am Parkett haben Sie die Möglichkeit, diese zu schrauben, zu vernageln oder anzukleben.

Doch diese Art der Fußleisten muss nicht zwingend am Boden eingesetzt werden, es finden sich weitere Verwendungsmöglichkeiten: So finden sich Sockelleisten aus Massivholz u.a. auch in Wartezimmern, dort aber nicht am Boden, sondern im unteren Drittel der Wand. Wozu? Nun, durch die Leiste wird ein Mindestabstand zur Wand gewährt, die oft benutzten Stühle können so nicht die Wand entlang schaben und deren Farbe oder Tapete beschädigen.

Für den exquisiteren Geschmack bieten wir Viertelstableisten an, dabei handelt es sich um Sockelleisten aus Massivholz, die genau so effektiv sind wie die Fußleisten aus Massivholz. Durch ihre dreieckige Form sind sie optisch wesentlich schöner anzusehen und wirken kleiner. Sie sehen ein wenig schöner und edler aus als die simpleren Fußleisten aus Massivholz und bieten einen leicht erhöhten Wandschutz. Sie werden besonders oft für Ecken oder den Abschluss einer Wand verwendet, eben aufgrund ihrer optischen Vorteile.

 

Vorsatzleisten

Unsere Vorsatzleisten eignen sich nicht nur zum Schutz von Wänden und Böden, sondern können auch an den Rändern von Arbeitsflächen, Podesten, Tischen und anderen Möbeln angebracht werden. Bei der Planung einer gefliesten Arbeitsplatte etwa lassen sich diese Sockelleisten aus Massivholz ganz kreativ einbringen, denn für gewöhnlich stehen die Fliesen auf Basis einer Spanplatte etwas über. Die Vorsatzleisten verhindern, dass die Fliesen angehoben werden oder sich jemand bei der Arbeit verletzt. Letztendlich sieht die Arbeitsplatte mit einer glatten Kante wesentlich besser aus und vermittelt durch den sauberen Anblick ein Gefühl von Effizienz. Ähnlich gilt dies auch für Möbel- und Arbeitsplätze mit lackierten oder mit Melaminharz beschichteten Spanplatten. Die offenen Enden wären eine Einladung für Schmutz und sehen nach einer Zeit der Abnutzung sehr abgedunkelt und verdreckt aus. Dem können Sie durch den Schutz mit einer Vorsatzleiste vorkehren.

 

Verschiedene Varianten der Sockelleisten aus Massivholz

Die grundsätzlich als Fußleisten aus Massivholz. für Parkett angebotenen Leisten sind etwas höher als andere, dadurch bieten sie noch effizienteren Schutz. Sie eignen sich vornehmlich für Flure und andere Orte mit hoher Putz- und Verkehrsbelastung, aber auch für Wartezimmer- und Bürowände. Die höheren Fußleisten aus Massivholz halten, als Bande verwendet, auch harschen Begegnungen mit Bürostuhllehnen stand. Der größte Vorteil der Fußleisten aus Massivholz ist, dass sie sich im Schadensfall viel leichter – und vor allem günstiger! – austauschen lassen als die Wandtapete.

Unsere Sockelleisten aus Massivholz sind im Vergleich zu anderen Varianten aus simplem Pressspan oder Mitteldichtfaserplatten erheblich widerstandsfähiger und haltbarer. Ferner lassen sich Sockelleisten am Parkett leichter reinigen, wenn sie aus Massivholz bestehen, das Risiko für Splitter und Bruchschäden ist weitaus geringer. Für zusätzlichen Schutz sorgt die Oberflächenbehandlung.

Vielleicht wünschen Sie Fußleisten aus Massivholz, die möglichst natürlich aussehen sollen? Dann eignen sich die rohen Modelle am besten, diese sollten möglichst nicht regelmäßig einem feuchten Raumklima oder feuchten Reinigungsvorgängen ausgesetzt werden. Geringe Feuchtigkeit wird von rohem Eichenholz gut vertragen. Geht es aber um effiziente Hygiene, die Möglichkeit feucht zu Wischen oder eine erweiterte Farbauswahl, so bieten wir Ihnen auch farblich lackierte oder folierte Sockelleisten aus Massivholz an. Diese sind nicht nur vielseitiger, sondern sehen durch die Veredelung der Oberfläche auch ansprechender aus.

 

Besondere Massivholzsockelleisten: Heizrohrabdeckleisten.

Einen Hinweis gibt es noch: Wir bieten Ihnen eine ganz besondere Art der Sockelleisten aus Massivholz an: Die Heizrohrabdeckleisten. Dabei handelt es sich um Sockelleisten für Parkett- und andere Böden, oder auch Wände, die mit speziellen Profilen ausgestattet sind und sich optimal auf Heizungsrohre anwenden lassen. Da die Sockelleisten aus Massivholz sind, müssen Sie sich wegen der Hitze keine Sorgen machen – Heizungsrohre werden bei Weitem nicht heiß genug um das Massivholz  zu tangieren.

Natürlich lassen sich so nicht nur Heizungsrohre verkleiden, sondern auch Wasserrohre, Kabel und sogar Stromleitungen. Wann benötigten Sie diese Heizrohrabdeckleisten? Zum Beispiel wenn Sie eine Wohnung sanieren und nachträglich Heizungsrohre, Wasser- oder Stromleitungen verlegt werden müssen, oder wenn Sie ihr Haus von einem veralteten Heizungssystem – etwa Nachtspeicheröfen – auf eine moderne Zentralheizungsanlage umbauen wollen. In diesen Fällen ist es oft so, dass die neuen Leitungen oberhalb der Wand verlegt werden, und somit am Boden oder der Wand entlang laufen. Dies raubt einem Raum jeden Sinn von Gemütlichkeit, er sieht womöglich technisch und unfertig aus. Dagegen hilft diese besondere Art von Fußleisten aus Massivholz: Die störenden technischen Elemente können auf sichere Art und Weise abgedeckt werden. Zurück bleibt eine den Raum verschönernde Sockelleiste aus Massivholz, die auf vielfältige Art und Weise weiter benutzt werden kann. Es ist nicht notwendig, sie lediglich als Fußleiste aus Massivholz am Boden ihr Dasein fristen zu lassen, sie können auch schön lackiert oder bemalt werden. Äußere Erweiterungen z.B. als Garderobe oder Schlüsselhalter sind problemlos möglich.

 

Die passende Lösung für Ihr Zuhause

Sie sehen, unsere Sockelleisten aus Massivholz sind unglaublich vielseitig und anpassungsfähig. Was auch immer Sie für Ihren Raum planen – bei uns finden Sie die passende Lösung für Ihre individuellen Ansprüche, um Fußleisten auf Parkett, oder Sockelleisten aus Massivholz an vielen anderen Orten, optimal an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Wurde der Handwerker in Ihnen schon geweckt? Gestalten Sie jetzt Ihren perfekt geschützten und ästhetisch hochwertig ausgestalteten Wunschraum – statten Sie sich jetzt mit unseren günstigen Fußleisten aus Massivholz aus!