Tapezierzubehör

pro Seite

7 Artikel

pro Seite

7 Artikel

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an Tel. 05468 / 9384748

von 09.00 - 17.00 Uhr

Sicher bezahlen

Bezahlmethoden

* Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren

Das wichtigste Tapezierzubehör im Überblick

Tapezierzubehör für die Vorbereitung der Wände

Wenn Sie einen Tapetenwechsel geplant haben, sollten Sie sich mit dem richtigen Tapezierzubehör ausstatten. Ohne dies sind viele Schritte meist gar nicht, oder nur sehr mühsam, zu bewerkstelligen. Nachfolgend gehen wir auf das von uns empfohlene Zubehör ein und erklären Ihnen kurz, wie Sie dieses am besten verwenden können. Schauen Sie sich hierfür am besten unsere Anwendungsvideos zum richtigen Tapezieren an.

Bei mehr als drei Schichten sollten Sie die alten Tapeten erst einmal entfernen. Hierfür werden eine Nagelrolle, ein Eimer warmes Wasser mit etwas Spülmittel, ein Spachtel und ein Schwamm benötigt. An Stelle des Wassers mit Spülmittel kann auch ein Tapetenlöser verwendet werden. Vor Beginn der Arbeiten sollte der Boden mit einer Abdeckfolie geschützt werden. So vermeiden Sie Flecken auf Ihrem Boden, diese würden sich später nur schwer, bis gar nicht, entfernen lassen. Bei starken Unebenheiten an Ihrer Wand, empfiehlt es sich diese erst zu wieder auszugleichen. Hier kommen zum Beispiel Spachtel und Gips als Grundierung zum Einsatz.

Zubehör zum Tapezieren – Vorbereitung der Tapeten

Für ein leichteres Arbeiten sorgt ein Tapeziertisch. Dieser sollte nicht zu alt und auf jeden Fall rechtwinkelig sein. Ein Tapeziertisch bietet eine optimale Höhe beim Zuschnitt der Tapete mit der Tapezierschere oder dem Tapeziermesser. Mit einer Markierung auf dem Tisch lassen sich die Bahnen schnell und einfach zuschneiden. Bei Tapeten mit einem Muster reicht eine einfache Markierung jedoch nicht aus, hier muss der Versatz für jede Bahn neu ermittelt werden.

Ein weiteres sehr wichtiges Tapezierzubehör ist der Kleister. Er muss von der Klebekraft zur Tapete passen und wird in einem Einer nach Anleitung angerührt. Zum Mischen verwendet man einen Rührstab oder ähnliches. Mit der Klebeseite nach oben liegend, wird der Kleister auf die Bahn aufgetragen. Hierfür wird der große Quast (auch oft als Witsche Quast bezeichnet) verwendet. Das Falten der eingestrichenen Bahnen dient als Trocknungsschutz beim Vorweichen der Tapeten. Mit dieser Technik trocknen Sie nicht schon aus, bevor Sie an die Wand geklebt werden.

Tapezierzubehör_Zubehoer_tapete

Montage Zubehör fürs Anbringen der Tapeten

Damit die erste Bahn senkrecht an die Wand kommen kann, ist ein Senklot sehr hilfreich, auch eine Wasserwaage kann über eine Markierung an der Wand die gleiche Funktion erfüllen. Nach dem Ausrichten und dem ersten Andrücken der Tapete, wird die Luft mit einer Bürste entfernt. Sie sollten sich immer von der Mitte der Bahn, nach außen vorarbeiten.

Das nächste Tapezierzubehör ist der kleine Nahtroller. Er beseitigt kleine Unebenheiten am Stoß, hier kann bei Bedarf auch mit frischem Kleister nachgeholfen werden. Der Tapetenkleister neigt nämlich dazu, an den Rändern schneller zu trocknen. Die Überstände der Bahnen oben und unten werden mit einer Andrückspachtel oder Abreißspachtel gründlich in die Ecken gedrückt. Wichtig ist, dass man diesen Schritt sehr vorsichtig angeht. Die Tapetenbahn könnte sonst unter Umständen einreißen. Es hat sich bewährt, die Überstände etwas antrocknen zu lassen, bevor sie mit dem Cutter Messer oder der Schere entfernt werden. Natürlich ist eine Trittleiter eine sehr große Hilfe, um die Bahnen oben leichter ausrichten zu können. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man das Ausrichten mit einem Helfer angehen. Zu guter Letzt wird der Überschüssige Kleister am Stoß mit einem Schwamm und etwas Wasser entfernt, bevor dieser austrocknet.

Übersicht über das hilfreichste Tapezierzubehör:

  • Schwamm + Eimer + Wasser / Druck Sprüher
  • Malerspachtel
  • Spachtelmasse und evtl. Schleifpapier
  • Grundierung als Haftvermittler
  • Genügend große Müllbeutel für die alte Tapete
  • Eimer + Wasser + Rührstab + Kleister
  • Andrückwalze
  • Cutter Messer / Tapezierschere
  • Nahtroller
  • Deckenbürste / Kleisterbürste
  • Tapetenabreißlineal
  • Wasserwaage oder Lot / Zollstock
  • Bleistift
  • Trittleiter mit ca. 5 Stufen
  • Lappen / Schwamm
  • Malervlies oder Abdeckplane

Wenn Sie unsere Tipps befolgt und sich mit dem richtigen Tapezierzubehör eingedeckt haben, dann wird Ihnen das Tapezieren Ihrer Räume ganz sicher im Handumdrehen gelingen. Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege schon mal viel Spaß & viel Erfolg bei Ihrem Renovier-Vorhaben.